Cast #058 – Serien Review – Star Trek: Discovery 2.02

Kurz und Knapp – Der Single-Shot mit Eric

In dieser neuen Rubrik bekommt ihr zu jeder Folge der 2. Season Star Trek Discovery einen kurzen Überblick, Erwartungen, Hoffnungen, Theorien, ….

Weiter geht es mit Staffel 2 / Episode 2: New Eden (New Eden)

Ein Gedanke zu „Cast #058 – Serien Review – Star Trek: Discovery 2.02“

  1. Hallo Eric,

    eine spannende Zeit, in der wir uns noch in Mutmaßungen ergehen können.

    An die Iconianer-Theorie kann ich nicht so recht glauben, irgendwie wäre mir die immense Involviertheit von Spock dann zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Sollte er nur Michaels Leben retten, weil sie wichtig würde? Uff, das sagt mir gerade nicht zu. Was wäre die Motivation der Iconianer.
    Ich glaube eher an eine verschurbelte Theorie in Richtung Spock, roter Materie, JJ-Trek-Vermischung. Kurtzman war da beteiligt und wie soll die Picard-Serie in der Prime-Timeline spielen, aber mit den Auswirkungen des 2009-Films konfrontiert sein, ohne mit den Auswirkungen der Timeline-Veränderung umgehen zu müssen? Ja, ich weiß zum Seelenheil vieler Fans gibts die Idee einer Parallelen-Zeitlinie, das glaube ich aber nicht. In dem 2009er Film stockte mir entsetzt der Atem – wenn wir etwas gelernt haben, dass die Veränderung der Vergangenheit Konsequenzen hat. Da gibts kein Wunschkonzert und eine spontane Parallele-Lösung. Also könnte Discovery uns eine „Reparatur“ für den angerichteten Mist geben. Vielleicht ist das auch nur nerdige Hoffnung, aber die stirbt ja zuletzt. 😉

    Den Wächter (TOS „Griff in die Geschichte“/ „The City on the Edge of Forever“; TAS „Das Zeitportal“/ „Yesteryear“ – diese gilt als kanonisch und ist besonders in Hinblick auf Discovery/ Spocks Kindheit interessant zu schauen) halte ich nicht unbedingt für etwas von den Iconianern oder für einen Iconianer. Über das Wesen und die Herkunft des Portals wissen wir zwar nix, aber auch hier ein gutes Bsp. dafür, dass Änderungen der Vergangenheit kein Kavaliersdelikt sind und sich nicht plötzlich eine Parallele auftut, damit wir alle glücklich bleiben.

    Die TOS-Folge „Portal in die Vergangenheit“ / „All Our Yesterdays“ halte ich so richtig weit davon entfernt. Hier reisten die Bewohner eines kurz vor der Zerstörung stehenden Planeten, in ihre eigene Vergangenheit um sich zu retten, eine Möglichekeit, die zuvor auch zur Bestrafung und Inhaftierung genutzt wurde.

    Portale sind ein guter Punkt, die würden uns hier helfen, nicht von ungefähr, fühlen sich viele an SG erinnert. 😉

    Wir können noch lange spekulieren… =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.